Unsere Freunde
Rabatte
Angebote

Viele unserer Gäste möchten ihren Urlaub zusammen mit ihren Tieren verbringen (Hunde, Katzen, Vögelchen, Kaninchen, usw).

Der Aufenthalt bei Villa Europa mit einem Haustier ist möglich, doch er gut organisiert werden, so wird es für den Gast und seinen Freund gemütlicher. Nicht alle Wohnungen sind nämlich dazu eingerichtet, Haustiere zu beherbergen. Deswegen soll ihre Anwesenheit bei der Anmeldung mitgeteilt werden.

Dabei soll man Rasse, Größe und eventuelle besondere Bedürfnisse angeben!

Sollte dies nicht geschehen, so behält sich die Villen-Leitung, nach Ermessen, das Recht vor, zu entscheiden, ob der Zutritt zur Wohnung genehmigt wird oder nicht; auf alle Fälle muß der vereinbarte Saldo-Beitrag entrichtet werden.

Deswegen

Für große Hunde haben wir die Wohnung S, kleine Villa mit eingezaunten Platz im Schatten mit Wasser.

Wir raten Ihnen zu, Katzen, Kaninchen usw. nicht frei im Garten zu lassen, da sie “wilde” Tiere treffen könnten (Katzen, Igel usw), die nicht geimpft und nicht sterilisiert sind.

Seit 2009 haben auf Elba Hunde freien Zutritt zu den Stränden (Landesgesetz der Toscana 59-2009 - Legge regionale 59-2009).

Landesgesetz der Toscana 59-2009

2009 hat das Land Toscana entschieden, die Tiere durch ein Gesetz zu schützen. Dieses Gesetz regelt das Verhalten, dass man haben muß, falls man Hunde mit sich führt: das Gesetz besteht aus 43 Artikeln und ist sehr detailiert. Artikel 19 regelt den Zutritt von begleiteten Hunden zu Gärten, Parks, öffentlichen Geländen und Stränden. Gerade wegen dieses Gesetzes haben sich viele Urlauber für die Toskana und der Insel Elba entschieden.

Art. 19 genehmigt nähmlich den Zutritt zu den Stränden: Hunde sollen dabei an der Leine geführt werden und Maulkorb tragen. Einzig der Zutritt zu Kinderspielplätzen ist verboten (oder besondere Plätze und wo Verbotsschilder darauf hinweisen)!

Einzelne Dörfer und Komunen können Hundeplätze einrichten, wo sie frei rumlaufen können, also ohne Leine und ohne Maulkorb. Aufsicht hat der Besitzer; Hunde sollen Pflanzen und Strukturen nicht beschädigen. Besitzer sollen die Hunde-Plätze sauber halten und die Tiere dürfen keinen Schaden den Sachen anrichten und sollen die Ruhe und den Frieden der Leute nicht stören. Es bleibt den Lokalbesitzern überlassen, den Zutritt von Tieren zu genehmigen oder nicht. Der Betrieber muss “das Verbot” ausschildern und es der Komune mitteilen.

Landesgesetz der Toscana 59-2009.pdf